Schlagwort-Archive: #derKonsens

Die Deutsch-Französische Freundschaft

Der Blick nach Westen

Es lebe diese Freundschaft, so war der Wunsch von De Gaulle und Adenauers.
Von der Burg Staufenberg hat man einen Blick nach Westen, über Offenburg nach Straßburg.

Hubert Burda spielt in diesem Treiben, der Matrix der Meinungsdemokratie, auch eine Rollen. Seinen Turm hat er in Offenburg, für alle sichtbar, aufgestellt und spielt mit im Coropoly seit März 2020, dem Spiel der Gier und der Bequemlichkeit. Wer geht über Los, zieht keine 4.000,-€ ein oder geht ins Gefängnis?

Deutsch-Französische Matrix

#frageDeinenAbgeordneten

Gewinnspiel flotArt

Seit März 2020 haben sich einige Bilder aus dieser außergewöhnlichen Zeit angesammelt. Nun erinnere ich mich nicht mehr an die erste Verwendung des Hashtags, des wohl bisher größten verantwortlichen Kunstprojektes der Menschheitsgeschichte.

Finde du den ersten Hashtag #frageDeinenAbgeordneten. Damit sicherst du dir den Gewinn eines Bildes deiner Wahl aus dieser Ausstellung. Einsendeschluss ist der 26.06.2022, 16:00 mit Anschließender Preisverleihung.

Der Gewinn kommt zustande, wenn meine Antwort auf deinen Kommentar nachweislich in deinem Mailkonto erscheint und Du zur Bekanntgabe des Gewinners am Sonntag in Hohnebostel persönlich anwesend bist, sonst geht es nach der Reihe. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier schon einmal, die in der Zeit gefangen Bilder:

Alles hängt mit allem zusammen, Wasser, Wachstum, Leben, Weltraum und dem Licht und der Wärme der Sonne.

Ohne Sonne ist alles nichts, sei Du das Licht


https://www.flotart.de

Aufgrund der kurzen Anmeldezeit, ist dieses Kunstprojekt nicht auf der Seite der flotArt gelistet

Der Schwarm

Würden JFK, Gandhi oder King noch leben, hätte der Schwarm friedlich die Verantwortung übernommen?

Bist Du bereit, ist das „Du“ im großen Ganzen bereit, Verantwortung zu übernehmen, hat die dunkle Seite keine Macht über dich.

Du hast die Entscheidung selbst in der Hand, ob das Gute siegt. Du hast die Wahl zwischen Gier und Bequemlichkeit, denn in der Mitte liegt die Eigenverantwortung.

Der Schwarm kennt die Wahrheit

Die verletzte russische Kinderseele

Der 14.05.2022 ist der Tag, an dem der 2. Verlierer des 2. Weltkrieges endgültig gekürt wurde. Im Zuge der „Vereinigung“ der Deutschen 89/90 verließen die russischen Panzer Westeuropa und hinterließen ein Machtvakuum und zugleich viel Russen in diesen Gebieten.

Jetzt wurden die Russen vom ESC mit der „ESC“-Taste der Selbstzufriedenheit „entfernt“. Die Russen werden vom Machthaber in Europa in die Ecke gestellt und sollen sich schämen.
Wie fühlt sich ein „kleines Kind“, welches vor der ganzen Gruppe von der „Lehrerin“, der angeblichen Macht der Wahrheit, in die Ecke gestellt wird?

Wenn der Frieden JETZT keinen Einzug hält, wird dieses Kind, wenn es „groß“ ist, zurückschlagen.

Diese Worte haben die Russen den Deutschen in Buchenwald hinterlassen:

Ein Auftrag an die Deutschen

Also, zeige überall die weiße Fahne des Friedens und deine Visitenkarte des Friedens, damit stehst Du für die Freiheit aller Menschen ein.

Verteile die Visitenkarte des Friedens

In Nürnberg sind steinerne Zeitzeugen des „Zurückschlagens“ noch greifbar:

Unvollendeter Größenwahn

Es lebe der KONSENS

„Jeder hat das Recht zur Frage und die Pflicht zur Antwort, bei voller Transparenz.“


08.05.2022 Geburt des KONSENS

„Jeder hat das Recht zur Frage, jeder die Pflicht zur Antwort, bei vollster Transparenz“

Am 08.05.2022 werde ich hier den größten Kettenbrief der Menschheitsgeschichte zum Download bereit stellen.

KONSENS wird gelingen, wenn viele Menschen auf der Welt ihren freien Willen dazu bekunden. Mach mit, sei für den Frieden

Im KONSENS gibt es keinen Krieg🙏

Rudy

Auf Spotify läuft „Rudy“ von Supertramp, ein Lied von einer meiner ersten Schallplatten, die ich mir von meinem ersten Lohn ende der 70’er kaufte, neben dem guten Dual-Plattenspieler. Den Tonarm musste man von Hand in die richtige Position führen, dabei erinnere ich mich an das Geräusch, wenn die Nadel des Tonabnehmers sanft auf der sich mit 33,3 U/min konstant drehenden Schallplatte in die Anlaufrille fiel, der Rille, in dem ein Stereosignal seinen Platz fand.

…dabei blicke ich zurück auf die letzten Jahre, am 12.01.2011 bekam ich eine Diagnose, eine Frage des Lebens gestellt. Wollte ich wieder über das Prügel-Stöckchen springen, welches mir damals von meinem Vater hingehalten wurde, oder wollte ich frei sein…

…bei dem Gedanken laufen mir jetzt gerade Tränen aus den Augen…

…hält mir nochmals jemand ein Stöckchen hin, über das ich zu springen habe?

Niemand hält es mir nochmals hin, das wäre sein oder mein Ende.

„Rudys on the Train to nowhere…….He needs Time, He needs Time for Livin’…“

Willst Du Frei sein?


Munter bleiben, Euer h.Art.mut

Der bedingungslose Generationenvertrag

Alle Gesundheit geht vom Volke aus


Deutsche Übersetzung von Rudy:

Rudy sitzt auf halber Strecke in einem Zug nach Nirgendwo.
Er will gar nicht dorthin – aber er braucht Zeit.
Er ist weder anspruchsvoll noch sonderlich gebildet.
Nach all den Stunden, die er vergeudet hat, braucht er immer noch Zeit –
Zeit zum Leben und Zeit, um jemanden zu finden, der ihn überhaupt wahrnimmt.
Liebevollen Umgang hat er nie erfahren – ohne ersichtlichen Grund.
Die ganze Welt ist ihm weit überlegen.
Nicht, dass er zu dick wäre – das ist jedenfalls nicht alles.
Schau, wie er versucht, unbeteiligt zu tun – er will schließlich nicht als Trottel dastehen.

Rudy hat immer geglaubt, dass alle guten Dinge von selbst zu dem kommen, der warten kann.
Aber inzwischen dämmert es ihm, dass das zu spät sein könnte.


Die ganzen Jahre, dein ganzes Leben –
Keiner hat ihn geliebt, keiner hat sich um ihn gekümmert!
Mach das Licht aus, deine Ängste sind eh‘ schon finster –
So sehr ich mir auch Mühe gebe: ich kann meine Tränen nicht zurückhalten!
Wie kannst du überhaupt ohne Liebe leben – das ist doch gar kein Leben!

Jemand hat zu mir gesagt, ich soll selber Liebe geben – aber das habe ich mich nicht getraut …
Welchen guten Ratschlag willst du denn jetzt hören? –
Zuhören ist für alle gut!

Du nimmst die Sache jetzt mal besser selber in die Hand!
Zeig’s ihnen – alles oder nichts!
Halt dich an das Prinzip von Geben und Nehmen, bleib am Ball!
Sieh zu, dass du endlich Liebe bekommst!
Krieg dein Leben in den Griff!

Der Film ist vorbei – er kommt heraus, vor lauter Schmerz ganz benommen.
Und so traurig es ist: bald wird er wieder in diese
m Zug sitzen…

Writer(s): Richard Davies, Roger Hodgson Lyrics powered by http://www.musixmatch.com

Transparenz ist der Beginn von Wahrheit

Dies ist eine Einladung zur Teilnahme am größten Kunstprojekt aller Zeiten

#ichBinFürSozialeFreiheit

Falls Du auch der Meinung bist, dass die Wege der gesamten Menschheit zusammengeführt werden können, dann mache einfach mit. Wer oder was hindert dich daran, mit deinem Gesicht und deinem Namen für die Wahrheit einzustehen?

Um das erreichen zu können bedarf es einer gemeinsamen Sprache, wir sollten einander verstehen, sonst landen wir in Babylon. Dem Ort, an dem wir uns gerade befinden.
Die weltumgreifende Plattform Facebook von Mark Zuckerberg könnte zum offenen Austausch beitragen und ich denke, damit würde Herr Zuckerberg für ewige Zeiten auf dem Thron der Wahrheit seinen Platz finden.

Transparenz ist der Beginn von Wahrheit

Bist auch Du dabei?


Munter bleiben, Euer h.Art.mut


Ein kleiner Blick

Der bedingungslose Generationenvertrag

Alle Gesundheit geht vom Volke aus

Die Einheit

Mir stellt sich gerade die Frage, wer wohl der nächste „Günter Schabowski“ sein wird.

Damals zur Wendezeit im Jahr 1989 saß ich zeitweise wie gebannt vor dem Fernseher, sah das Westprogramm und die Zeit des großen Aufbruchs und der Selbstbefreiung und habe noch den Geruch der zum Heizen verwendeten Braunkohle und des Trabanten 601 in der Nase.
Im Osten bedienten sich die Menschen ihrer eigenen Wahrnehmung, hörten die Trommeln der Freiheit, sogar im Tal der Ahnungslosen waren die, zuerst tieffrequenten, Schwingungen am eigenen Leibe zu spüren.

„Sofort, Unverzüglich“, wer spricht diese Worte aus den Reihen des aktuellen „Politbüros“ aus und was passiert dann? Dann haben wir selbst die Verantwortung, keiner wird sie für uns übernehmen, außer wir selbst. Dann beginnt eine wunderbare neue Zeit, in voller Transparenz und echter Presse-Freiheit.

Bist Du dabei und welchen Geruch behältst Du aus dieser Zeit in deiner Nase?


Munter bleiben, Euer h.Art.mut

Der bedingungslose Generationenvertrag

Alle Gesundheit geht vom Volke aus

Freiheit

Eine kleine Geschichte des Brotes

Diese Geschichte handelt von einem kalten russischen Wintertag im Januar 1948, Stalin herrschte in Russland mit eiserner Hand. Mit Weggefährten, die seinem Machtbereich zu Nahe kamen, machte er kurzen Prozess.
Hart ging er auch mit seinen eigenen Soldaten um, die selbst Hunger leiden mussten, so auch die Wächter der russischen Kriegsgefangenlager, in denen abertausende deutsche Soldaten Zwangsdienste leisteten und für Hitlers Wahnvorstellung bezahlten, viele gingen dabei elendig zugrunde.

Kann es sein, dass man in solch einer Situation als Gefangener das Gefühl der Freiheit empfinden kann? Dies scheint so unmöglich, als dass die Sonne eines Tages nicht mehr aufgehen könnte. Jene, die auch in diesem Lager jeden Morgen aufging, in kalten und trockenen russischen Wintern, wie man sie in Deutschland nicht kennt.

An einem dieser kalten Wintermorgende, kurz nach der Essensausgabe an die Gefangenen, welches lediglich aus einem trockenen Stück Brot bestand und über den Tag verteilt reichen musste. So bedrohte ein hungernder Wachmann einen Gefangenen mit dem Gewehrkolben, dieser sollte das Stück Brot herausgeben.

Als dieser Kriegsgefangene, der im Laufe des Jahre 1948 im Alter von 24 Jahren völlig abgemagert wieder nach Hause durfte, 92 jährig, von diesem Stück Brot erzählte, davon, dass er, nachdem er dieses dem Wachmann übergab, die völlige Freiheit spürte, habe ich diesen Mann endgültig verstanden, der 70 Jahre nach seiner Rückkehr aus dem Lager im Alter von 94 Jahren verstarb, als ich neben seinem Bett sitzend sein letztes Ausatmen hörte. Kurz vorher versuchte er noch seine Augen selbst zu verschließen, was ihm aber nicht mehr ganz gelang.

Erst zwei Tage vor seinem Tod fand ich die Kraft ihm zu sagen, dass jetzt alles gut ist. Ich hatte verstanden, warum er diese Härte ausstrahlte und nicht anders konnte. Um das endgültig akzeptieren zu können, habe ich 58 Jahre meines Lebens gebraucht.

Bitte verzeiht mir meine Härte, denn ich habe es nicht anders gelernt und denkt daran, dass ihr bei jedem Sonnenaufgang selbst entscheiden könnt, ob ihr frei sein wollt.


Munter bleiben, Euer h.Art.mut

Der bedingungslose Generationenvertrag

Alle Gesundheit geht vom Volke aus

Advent und Kunst

Am Wochenende um den ersten Advent 2021 hat es mich nach Kassel verschlagen, auch auf die Wilhelmshöhe, zum in 530 Metern Höhe alles überblickenden Herkules. Von dort ist die installierte Lichtkunst „Laserscape“ gut zu betrachten, es leuchtet seit 1977 immer samstags.

Advent und Kunst = Kirche und Freiheit?

Eine Kirche, die im Jahr 2021 die staatliche Ausgrenzung unterstützt.
Eine Kunst, die im Jahr 2021 nicht mehr frei ist, durch staatliche Maßnahmen eingeschränkt wird.

Wo ist der wissenschaftliche Beweis, dass durch Isolation und dem Tragen von Masken mehr Schaden von der deutschen Bevölkerung abgewendet, als durch diesen Virus zugefügt wird?

Diesen „Beweis“ fordere ich offen von unserer neuen Regierung ein, in einen für alle einzusehenden ÖFFENTLICHEN DISKURS.

Munter bleiben, Dein h.Art.mut

Der bedingungslose Generationenvertrag

Alle Gesundheit geht vom Volke aus